Schwangerschaft, Geburt & Wochenbett

- Begleitung in der Schwangerschaft

- Geburtsbegleitung/Doula

- Unterstützung im Wochenbett

- Couching für aufräumen/Ordnen nach Marie Kondo

- Neugeborenenfürsorge und Baby-Massage (-Anleitung)

- Fahrdienste für Einkäufe und Kinder bringen oder abholen

- Gespräche und Beistand / Ich nehme mir Zeit, mit Ihnen Probleme und mögliche Lösungen durchzusprechen

- Zubereitung von köstlichen Speisen

- Beratung für eine gesunde Ernährung

- Mediation bei Krisenmanagement 60€

- Entlastung, dass Mutter und Kind Ruhe und Schlaf finden können

- Stärkung einer guten Eltern-Kind-Beziehung und Bindung

- Massage für die Mutter 30 Minuten - 45€

- Unterstützung bei Rückbildungsvorgängen

- Tanzen

- Tipps und Anleitung bei:

  • Fragen rund ums Stillen und Tragen

  • Dem achtsamen Umgang mit dem Neugeborenen

  • Geschwisterbeziehung

  • Babybaden

  • partnerschaftlicher Kommunikation für die Eltern

  • gesundheitsförderndem und schonendem Verhalten im Wochenbett

- Visionärin für die familiäre Zukunft

- Ersthelferin für's Muttersein

- Entlastung im Haushalt & bei der Alltagsorganisation

- Achtsamkeitsübungen

- Ich werde Sie begleiten wie eine Freundin und kompetent unterstützen, menschlich und einfühlsam mit all meinem Fachwissen und meiner Erfahrung

"Familien ins Lot bringen macht Sinn!"

Mutterschaft
Lächelnde schwangere Frau,

Schwangerschaft

Um uns kennen zu lernen und alles zu besprechen, beginnt meine Doula-Geburtsbegleitung während Ihrer Schwangerschaft. Zusammen schauen wir all Ihre Sorgen, Bedürfnisse, Vorstellungen und Wünsche im Hinblick auf die Geburt an.

Ich möchte mit Ihnen herausfinden, was Ihnen gut tut, und Ihr Vertrauen in die eigenen Kräfte bei der Geburt stärkt!

Meine Rufbereitschaft beginnt 10 Tage vor dem errechneten Geburtstermin – Sie können mich dann rund um die Uhr erreichen, wenn sich die Geburt ankündigt. Sie entscheiden, ab wann Sie von mir begleitet werden wollen.

Logo Liz Lotsinn paint.png
Newborn Baby

Geburt

Die Geburtsbegleitung liegt mir besonders am Herzen! Ich begleite Sie bei Hausgeburten, im Geburtshaus oder in der Klinik. Sobald Sie das Gefühl haben, dass es Zeit dafür ist, komme ich zu Ihnen! Während der gesamten Geburt werde ich bei Ihnen sein, womit Sie eine durchgehende 1:1 Begleitung erfahren.

  • Ich möchte Ihr Vertrauen in sich selbst, Ihren Körper und Ihr Kind stärken, um ein selbst bestimmtes, kraftvolles und natürliches Geburtserlebnis zu ermöglichen.

  • Ich möchte als Vertrauensperson an Ihrer Seite sein, für eine Geburt in Ruhe und Geborgenheit.

  • Ich werde mich ganz auf Sie, Ihre Bedürfnisse und Ihr Wohlbefinden konzentrieren.

  • Ich möchte den werdenden Vater unterstützen und entlasten. Doula und Eltern bilden ein „Geburtsteam“, womit ich keine Konkurrenz, sondern Rückenstärkung für den Vater sein möchte.

  • Ich ziehe mich zurück, wenn Sie sich wohl fühlen und ruhige Momente als Paar und als Familie genießen möchten.

  • Ich übernehme keine medizinische Funktion und ersetze daher weder Hebamme noch Geburtshelfer.

Logo Liz Lotsinn paint.png
Mutter und Baby schlafen

Wochenbett

Ich als FamilienLotSinn® bin für den besonderen Bedarf der Mutter im Wochenbett speziell geschult. Ein positiver Verlauf in dieser besonderen Phase ebnet den Weg für einen gesunden und entspannten Fortgang und kann Schwierigkeiten wie Wochenbettdepressionen, spätere physische Komplikationen, Bindungsstörungen oder Stillprobleme vorbeugen. Dafür ist es notwendig, dass die Wochenbettzeit als ebenso bedeutender Bestandteil des Mutterwerdens wahrgenommen wird wie die Schwangerschaft und die Geburt selbst. Schließlich sind es die grundlegenden körperlichen und emotionalen Vorgänge im Wochenbett, die den Frauen den Übergang zu einer gesunden und erfüllten Mutterschaft verhelfen. Und davon profitieren auch die Kinder und die gesamte Familie.

KOSTENÜBERNAHME DURCH DIE KRANKENKASSE

Die Kosten für den Einsatz können teilweise oder ganz von den Krankenkassen übernommen werden. Die Mutter stellt dafür einen Antrag. Als Grundlage dienen der §24 h des SGB V (Haushaltshilfe bei Schwangerschaft und Entbindung, zuzahlungsfrei) und der §38 des SGB V (Haushaltshilfe im Krankheitsfall, zuzahlungspflichtig). Voraussetzung ist, dass keine im Haushalt lebende Person zu dieser Zeit den Haushalt weiterführen kann.